Wikingerspektakel

Vor einigen Wochen waren wir auf einem Wiklingerspektakel, ich mag sowas ja total gerne. Eine Flucht in einer andere Zeit. Ich liebe das!

Bogenschiessen war ganz hoch in Kurs, ich war nach dem 2. Met schon etwas neben der Spur. Und ein Geheimrezept für die Baumstriezel gibts am Ende 😉

Ein paar Eindrücke vom Spektakel

 

 

Kürtöskalacs, Ungarischer Baumkuchen oder einfach Baumstriezel genannt

DSC04963

Das Rezept eines Original siebenbürgischen Baumstrizels

40g Hefe
500ml Milch

1kg Weizenmehl
2 Eidotter
1 Eiklar
geriebene Schale einer Zitrone
1 TL Salz
200g weiche Butter
1 EL Sonnenblumenöl
250g Zucker

Hefe in 2 EL warmer Milch auflösen.Mehl in eine große Schüssel geben.In die Mitte in eine Vertiefung das Hefegemisch beigeben,vermischen und 20 Min mindestens gehen lassen.

Eidotter,Eiklar ,restliche Milch Zitronenschale,Salz und 100g Butter zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verkneten.Öl zugeben und erneut kräftig durchkneten.Abgedeckt mit einem Tuch in einer Schüssel 20 Min.ruhen lassen.

Teig vierteln, zu je einer Platte von 30×37 cm auswalken.Die Platten in ca.2cm dicke Streifen schneiden.(Man kann aber auch eine ganze Platte über das Baumholz legen-dann entsteht ein glatter Baumstrizel).

Baumholz mit zerlassener Butter bestreichen,Teigstreifen auf das Baumholz wickeln,die Ränder leicht übereinander legen.So bis zum Ende wickeln ohne Lücken.Mit etwas Mehl bestreuen und festklopfen.Mit einer Gabel einige Löcher machen.

Das Baumholz auf der Grillvorrichtung ca.15 bis 20 cm von den glühenden Kohlen entfernt befestigen und ca.10 Min bei ständigem Drehen goldgelb backen.

Nun den Teig mit zerlassener Butter bepinseln,mit Zucker bestreuen und weitere 3-5 Min.fertig grillen.

Vom Grill nehmen,Rand mit einem Messer lösen und den Kuchen auf ein Tuch abstreifen.

 

Verfasser des Rezeptes leider Unbekannt!

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.