Story-Pic #37

Wahnsinn, ich bin eine absolute Trantüte. Bei 37 Pics für die Story sind wir bereits angelangt und ich hab mal wieder einige verpasst. So ists manchmal, das RL-Leben zieht einen oft einen Strich durch die Rechnung.

Viel Zug fahren war angesagt, ein hoch auf die Deutsche Bahn.
Danke das ihr mir Nerven und Zeit raubt, ich mich ärgern darf, hetzen muss. Züge verpasse. Schön das die Arbeiter am Service so nett und mitfühlend sind. Wenigstens was! Schön wie durchdacht die Verspätungen sind. Kostenerstattung ab 60 Minuten. Verspätung 55 Minuten. Toll wenn man Nachts um 1 Uhr erst in der Heimat ankommt weil man anschliessende Bahnen verpasst, keine Busse mehr fahren.
Schön das man soviel Geld für solch einen Stress bei euch lässt.
Selbst der Kaffee für 3 Euro tat mir im Zug nicht mehr weh. Schlimmer konnte es nun echt nicht mehr kommen.
Ferien sind nun vorbei. Trotz Urlaub fühle ich mich so gar nicht erholt. Könnte absolut noch 1-2 Wochen dranhängen. Zumindest hats Töchterchen einiges erlebt und gesehen. Wie diesen Eisbären hier:

10171160_10204754729738070_3315311000321040994_n 10394820_10204754730018077_8057484105440093516_nEisbär ist auch mein Wort für diese Woche

 

Weitere gibts wie immer bei Sunny

Weiterlesen

Story-Pic #31

20131207_155837Flachmann, völlig platt. Das bin ich. HA, das Wetter macht mich fertig, Sonne ist schön, zuviel vertrag ich nicht. Bin eher der Frühlings und Herbstmensch, Winter zu kalt, Sommer zu heiss. Dieses Bild stammt vom Weihnachtsmarkt. Tolle platte Flaschen, ist auf jeden Fall mal was anderes 🙂

 

Mein Wort auf den letzten Drücker: Flachmann

Weiterlesen

Urlaubsgedanken

123

So langsam erscheint das Sommerloch, die Puste geht aus und man zählt die Stunden bis zum Urlaub. 1 Woche habe ich noch vor mir, dann hab ich zumindest in Job 1 Urlaub. Nix, wieder nix und überhaupt: einfach so gar nichts. Man lechzt, man krabbelt, man geht am Stock. Das typische Sommerloch eben. Alle Jahre wieder oder einfach „Und täglich grüßt das Murmeltier“

20130518_172252So schön Würzburg auch ist, man wünscht sich trotzdem manchmal fort.

Die große ist 3 Wochen in der Ferienfreizeit. Fährt früh los kommt am Abend wieder. Tolle Sache, selten ist sie um 18 Uhr fix und alle. Tut ihr gut. Danach gehts weiter, Oma… Papa und dann noch ein paar Tage daheim. Ein wenig  mag ich ja auch noch von meinem Kind haben *schluchz*
Jedoch freut es mich das sie soviel erlebt und die Ferien schön ausnutzt. Schule ist nun wirklich anstrengend genug.

Die kleine Motte fährt mit dem Papa zum Zelten und die Mama macht sich daheim nen schönen Lenz. Schöön hab ich so wirklich seit 5 Jahren nicht mehr gehabt. Ein paar Tage nur für mich. Ich hab dann mal soviel Zeit das ich fast überlegen muss was ich alles so anstelle. Wahrscheinlich brauche ich dafür einen ausgereiften Plan. Wohnung mal wieder auf vordermann bringen, die hätte es jedenfalls sehr dringend nötig. Neue Farbe an den Wänden, meine Lieblingsbeschäftigung: Umräumen. Ein paar Tage habe ich und die werde ich ganz bestimmt sinnvoll nutzen.
Ferien sind stets ausgebucht im nächsten Jahr will ich selber wohl mal weg fahren. Das ist einfach dringend nötig. Was von der Welt sehen. So schön die Ostsee ist. Aber mal so Türkei, Ibiza, Mallorca oder oder oder. Das wäre mal schön, einfach die Seele baumeln lassen ohne den Wäscheberg daheim zu sehen, dies und das machen zu müssen. Einfach an nichts denken. Urlaub ist was feines und eine verdammt wichtig.Bei www.housetrip.de einfach mal Ibiza eingeben. Meine Koffer sind ja gedanklich absolut schon gepackt. Schön finde ich an der Seite das man sich die Häuser anschauen kann. Ich hab in meinem Leben noch nie irgendwo was gebucht und ich würde wahrscheinlich in irgendeinem abgeranzten Hotel landen. Praktisch fand ich auch das man gleich schauen kann mit was die Häuser ausgestattet sind und ganz wichtig: Dort gibt es Bewertungen. So bleibt einem bestimmt das ein oder andere mal eine Enttäuschung erspart.IMG_9688

 

Da stellt sich mir die Frage was man unbedingt in IBIZA sehen sollte, man will ja dann doch schon mehr sehen.

Lohnend sollen die Cala D’Hort vor den Zauberinseln sein die Cala Vadella  und die Cala Salada.
Santa Ines wenn man die Natur geniessen will und in Santa Gertrudis in der Bar Costa sollen es die besten Boccadillos der Insel geben. (mit Käse oder Schinken geröstete Brötchen).
Hungrige Künstler haben früher ihre Bilder gegen Essen getauscht und so hängen dort die Wände voll mit unter anderem sehr wertvollen Gemälden.
Die Buchten sind sicherlich ein Traum.

War schon jemand dort?

Man kann noch so einen Stress haben, am Meer gehts mir gut. Die weite, den Wind um die Nase, die Kinder die im Sand herumspringen. Hach ich schwelge in Erinnerung, ein Tag Ostsee und ich war entspannt wie seit Monaten nicht mehr. Auch das wird geplant. Mal eine schöne Woche Ostsee, ich freu mich! So lang wird gespart. Und derweil:

20130921_084955

 

 

Weiterlesen

Miss Mobbi und der innere Schweinehund #2 Story-Pic 30

Ja da issa manchmal, der Schweinehund, den wirklich niemand brauch. Es sind einige Wochen ins Land gezogen.

Ich kann nun eine Abnahme von 5,2 kg verzeichnen WUHU. Es geht nun auch bald wieder walken, hoffentlich gehts dann wieder besser, schneller?

Wäre schon toll.

Ablenkung hab ich zur Zeit zwischen den Pausen auch

 

1512630_314626518712987_7573099201273649845_nEs wird gehäkelt und gehäkelt und gehäkelt. Ich kann es schon fast nicht mehr sehen, und ich sitze schon einige Tage schon fast Wochen daran. Viel Arbeit, Schweiss und Nerven. Nie nie nie wieder werd ich diese Art an Grannys häkeln. Weia.

Schauen wir mal was das am Ende wird, viel ists nicht mehr, und dann kann ich den Rest zeigen.

 

Mein Story-Pic Wörtchen: Granny

Weiterlesen

Story-Pic #29

IMG_2308

Pfingsten waren wir im „Urlaub“ einen Tag ging es dann zur Ostsee. Traumhaft, einfach unwahrscheinlich toll, erholsam, mega genial….. Wenn ich mir die Bilder anschaue würde ich am liebsten gleich losfahren, es war so unglaublich toll da! Meinen Kindern hat es auch total gut gefallen. Mal schauen wann wir mal Urlaub an der Ostsee machen können, ein paar Tage. Nur für uns…. So schön da!

Ein paar Urlaubsbilder für mein Story-Pic, mein Wörtchen dazu ist:  Fernweh

123 IMG_2308 IMG_2292 IMG_2283 IMG_2158

Weiterlesen

Hobbybastlerin sagt Danke

100 gefällt mir. Herzlichen Glückwunsch von mir!!!

Fies und gemein ists, da lockt se mich aus meinem Loch

Eulen, über Eulen. Das Gewinnspiel kann ich mir wirklich nicht entgehen lassen. Diese tollen Sachen gibts zu gewinnen. Ich schmelze dahin. Schaut doch mal bei Janina vorbei, sie hat wirklich immer tolle Ideen und tolle kreative Dinge zu zeigen.

Ein Klick auf das Bild bringt euch direkt zum Gewinnspiel.

IMG_3925

Weiterlesen

Miss „Mobbi“ und ihr Schweinehund

Ganz ehrlich? Diät ist ein Arschloch.
Ich brauche diese Plattform, ich muss blöde Wörter sagen. Anfressen ging so einfach, aber andersherum.Schweinehund, hörst du? Ich brauche dich nicht, du gehst mir auf den Wecker, behinderst mich in meinem Vorhaben. Du raubst mir oft den letzten Nerv.

Durchhalten. Atmen. Durchhalten. Atmen. Mein Got alles im Kopf dreht sich um essen. HILFE.
Früher war es einfach, so….als….Teenie, da hast ein paar Tage nur Obst gegessen und dann war wieder gut. Nach 2 Kindern ist nichts mehr gut.

Angefangen, aufgehört, angefangen, aufgehört. Diät Sie sind ein Arschloch!

2 Wochen und nichts hat sich getan. In der tollsten Mädelsabnehmgruppe bei Facebook ausgeheult und klitzekleine mini Grammzahlen weniger auf der Waage. Ihr kleinen Grammis, ich liebe euch, war schön, aber nun ists Zeit zu gehen!

Juli Gesamt Abnahme: 2,5 kg, ich kann muss zufrieden sein.

 

Top oder Flop?

Bei einer Nahrungsumstellung macht man sich doch häufiger Gedanken was man isst. Du bist was du isst. Da ist etwas wahres dran. Auf Kohlenhydrate verzichte ich zu 99 Prozent. Ich vermisse sie zur Zeit nicht. Jedoch muss ich schauen das es meinem Körper dennoch an nichts fehlt. Ich habe freundlicherweise diesen Text über Chia-Samen zur Verfügung gestellt bekommen. Wenn jemand damit schon Erfahrung gemacht hat, würde ich mich sehr freuen wenn man mich diesbezüglich anschreibt. Bin für jede Erfahrung Dankbar. Tipps sind auch gern gesehen. Meine Schweinehund muss ausziehen, am besten gestern! TSCHAKA!

 

Chia-Samen – Gesunde Kost ohne Chemie und Genveränderungen
Die Eigenschaften allein schon sind überzeugend. Mit der doppelten Menge an Eiweiß im Vergleich zu anderen Lebensmitteln, einem ausgewogenen Verhältnis von Omega 3 und Omega 6 Fettsäure, einem Calciumgehalt, der fünfmal so hoch ist wie in herkömmlicher Kuhmilch und einem hohen Anteil an Bor, das die Aufnahme des Calciums im Körper unterstützt gehören sie zu den Alleskönnern und Superlebensmitteln. Die Rede ist von Chia-Samen, die am Spanischen Salbei, dem Salvia Hispanica wachsen.

Das Superlebensmittel aus präkolumbianischer Zeit

 

Chia Samen sind keine Erfindung der Neuzeit. Sie sind auch kein Lebensmittel, das durch Gentechnik verändert wurde, um höhere Erträge zu erzielen und immun gegen Schädlinge zu sein. Seit der präkolumbianischen Zeit gehören Chia-Samen zu den Grundnahrungsmitteln in latein- und südamerikanischen Ländern. Neben den schon erwähnten Inhaltsstoffen haben die Samen aber noch mehr zu bieten. So wächst ihr Volumen bis zum zehnfachen an, wenn man sie ins Wasser legt. Dadurch wird mit der Nahrung auch viel Wasser aufgenommen. Der Organismus verdaut die Samen sehr langsam, was sich wiederum positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Der Effekt der verzögerten Verdauung ist eine längere Ausdauer. Außerdem sind Chia-Samen hervorragende Kaliumlieferanten. Davon haben sie zweimal mehr als Bananen und auch in Bezug auf Eisen sind sie ergiebiger als andere Lebensmittel. Durch ihren hohen Anteil an Antioxidantien helfen sie dem Körper bei der Zellerneuerung, sich gegen freie Radikale zu schützen und sollen den Alterungsprozess positiv beeinflussen. Die in ihnen enthaltenen Ballaststoffe unterstützen die natürliche Verdauung und sorgen für innere Reinigung.

Chia-Samen helfen bei …

Chia-Samen waren schon für die Maya ein wichtiges Lebensmittel. Das liegt, neben ihren wertvollen Inhaltsstoffen, vor allem an ihrer langen Haltbarkeit. Sie lassen sich ohne Probleme drei bis vier Jahre aufbewahren, ohne an Geschmack oder Nährstoffgehalt zu verlieren. Seit einiger Zeit dürfen in Deutschland in Backwaren bis zu fünf Prozent Chia-Samen verwendet werden. Die Samen sind unbedenklich für Menschen mit Glutenunverträglichkeit. Sie besitzen ebenfalls kein Klebereiweiß und sind eine gute Alternative für alle, die keine Rohmilch oder Rohmilchprodukte vertragen. Ihr Geschmack ist angenehm und mild. Das macht sie zum idealen Begleiter anderer Lebensmittel, die dadurch nichts an ihrem Eigengeschmack verlieren. Sicher werden die Samen auf jeden einen anderen Effekt haben, aber die Mehrzahl der Chia-Esser verspüren nach regelmäßigem Genuss eine Verbesserung oder unterstützende Wirkung in der Wundheilung, bei Diabetes, bei der Gewichtsreduktion, bei Gelenkschmerzen, beim Reizdarmsyndrom, bei Schilddrüsenerkrankungen, bei hohem Cholesterinspiegel und bei Sodbrennen.

Abwechslungsreiche Küche mit Chia-Samen

Chia-Samen lassen sich einfach und schnell in die täglichen Essgewohnheiten einbinden. Geröstete und gemahlene Chia-Samen können in der Küche Mehl ersetzen. Die Mehrzahl der vorhandenen Rezepte arbeitet mit eingeweichten Chia-Samen. Hier ist weniger mehr, denn wie schon erwähnt, verzehnfachen Chia-Samen innerhalb von zehn Minuten ihr Volumen. Die Grundlage der Gerichte ist zumeist ein aus Chia-Samen hergestelltes Gel. Dazu wird eine drittel Tasse Chia-Samen mit zwei Tassen Wasser vermischt. Nach wenigen Minuten entsteht ein Gel, das anschließend problemlos bis zu drei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden kann. Ein Powerfrühstück kann man zum Beispiel schnell am Abend vorher herstellen. Dazu wird eine Banane in dünne Scheiben geschnitten. Dazu kommen sechs getrocknete Feigen und ein Stück Papaya. Zum Schluss werden vier bis fünf Teelöffel Chia-Samen dazugegeben. Zu den beliebtesten Erfrischungsgetränken nicht nur im Sommer zählt in Mexiko der Chia Fresca, der frische Chia. Die Herstellung ist denkbar einfach und das Resultat überwältigend. 2 Teelöffel Chia-Samen werden mit 280 Milliliter Wasser und dem Saft einer Zitrone oder Limette vermischt. Für die angenehme Süße sorgt Agavensirup oder Honig.

Weiterlesen

Story-Pics #26

Aufgrund meiner Diät (mal wieder) ist Essen ganz aktuell, und es vergeht einem auf der Zunge wenn man sich die Leckereien so anschaut. Dies haben „wir Mädels“ für unsere Freunde vorbereitet. Nach 2 Wochen Mallorca muss man doch verwöhnt werden *grins*

Schön solche Freunde zu haben!

Mein Wort für die Story-Pics in dieser Woche: BRUNCH

DSC00925DSC00923 DSC00920 DSC00919 DSC00918 DSC00917 DSC00916 DSC00915 DSC00914

Weiterlesen

Story-Pics #23

Wenn ihr diesen Beitrag zu lesen bekommt dann bin ich im Urlaub, weit weg, mit viel Ruhe, Auszeit, Freiraum und alles was dazu gehört.

Pfingsten fährt unser Zug. Ein Ostseetag wird bei sein, Polen. Garten, Pool…und hoffentlich ein wenig Sonne. Ich hoffe nur das meine blöde Allergie sich ein wenig bändigen lässt. Zum Glück gibt es Allergikum wenn mich das nur nicht immer so müde machen würde.

Als nächstes steht an meine Freundin mal wieder zu besuchen, viel zu lange haben wir uns nicht mehr gesehen. Wir sind schon so lange befreundet und sie ist absolut meine liebste!

999217_232131796962460_2049372522_nDieses Bild erinnert mich an einen total tollen Tag mit ihr! Es wird wirklich absolut Zeit für ein neues Bild.

Mein Wort für diese Woche ist: Freundschaft

Weiterlesen