Lebkuchen

In diesem Jahr hab ich nun um die 150 Lebkuchen gebacken. Denkbar einfach, und unglaublich schnell gehen die süssen kleinen hübschen Teilchen.

Man brauch für ca 45 Stück

7 Butterhörnchen (ca 350g)
(am besten trockene die man dann reibt, jedoch hab ich das bisher immer mit frischen gemacht und zerpflückt)
500 g gemahlene Haselnüsse (man kann auch gut 400 Haselnuss und 100 g gemahlene Mandeln nehmen) schmeckt beides gut 🙂
400 g Zucker
10 g Kardamon (1 Päckchen)
7,5g Hirschhornsalz (1/2 Päckle)
1Msp gemahlene Nelken
250g Mehl
75 g Zitronat
75 g Orangeat
3 Eier
20g Zimt
ca 0,4 L Wasser

Oblaten
Im besten Fall eine Lebkuchenglocke

evtl Mandeln und Kuvertüre

Die Hörnchen reiben oder „zerpflücken“ so klein wie möglich, Haselnüsse, Zucker, Gewürze und Mehl vermischen.
Zitronat und Orangeat klein hacken und unterheben. Zuletzt die Eier und das Wasser zugeben und nochmals verrühren.

 

Bitte komplette Handarbeit, wenn man eine Küchenmaschine oder ähnliches nimmt vermischt alles zu sehr und wird zäh, die Lebkuchen müssen locker flockig werden somit reicht es vollkommen aus wenn man die Zutaten miteinander vermengt.

Dann ist es auch schon fast geschafft. Den Ofen vorheizen.

Teig in die Lebkuchenglocke füllen Oblate drauf, am Knöpfchen drehen und aufs Blech plumpsen lassen.

Bei bei 180 °C Unter- Oberhitze oder bei 160 °C Umluft 15 – 20 Minuten backen

Nach dem abkühlen mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen und evtl. Mandeln drauf geben

 

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.