Etwas auf die Ohren?

Und plötzlich sind sie gross, die kleinen, die kürzlich noch von alleine kamen und mit einem sprachen. Das hört irgendwann auf und man muss einzelne Worte aus der Nase ziehen.
Wie war es in der Schule? gut
Was habt ihr gemacht? nichts
Sätze sind zuviel, Worte werden weniger. Der Sprung von der 4. in die 5 Klasse war ein Meilenstein. Plötzlich sind sie groß, die lieben kleinen.
Klamotten, Mädels, schoppen, Kakao trinken gehen, Handy, PSP….die Prioritäten verändern sich.
Auch wenn ich mich noch sehr gut an meine Jugend erinnern kann und sehr nachfühlen kann wie sich meine Mutter gefühlt haben muss wenn ich „meine Musik“ gehört habe, die sicherlich nicht jedermans sache war. Ja die tolle Zeit ehe man einen Musikstil gefunden hat. Schrecklich. In solch einer Phase befindet sich zur  Zeit meine große, um es für alle erträglicher zu machen gibts bei uns etwas auf die Ohren, nach vielen reinfällen schaut man dann doch mal nach verschiedenen Modellen, Handhabung, Qualität, Preis!

Auch Männe hat einen Verschleiss an billigen Headsets und Co. Auf kurz oder lang geht jedes irgendwann auseinander, weniger ist mehr zählt bei uns in diesem Fall keineswegs. Etwas mehr, mehr Qualität hätte sich sicherlich so manches mal ausgezahlt gemacht. Nun steht der nächste Geburtstag an und ich schaue gerade nach guten Modellen. Das Internet bietet da ja eine riesen Plattform, Angebote über Angebote, doch was ist nun gut? Weniger gut? Bezahlbar und dennoch top?

Wichtig ist mir der Klang, kein dröhnen, Tinnitus brauchen wir nämlich mal so gar nicht. Des weiteren hab ich mal so einen ganz anderen Musikgeschmack als Männe deshalb ists wichtig das er seine Musik über Kopfhörer unverfälscht hören kann. Ein paar habe ich bereits ins Auge gefasst und bin dann bei einem von Beyerdynamic hängen geblieben. Der Preis ist etwas höher jedoch auf längere Sicht gesehen dann doch das Geld wert. Ich habe ein paar Testberichte gelesen und das Fazit war eindeutig „Kaufen“ heissts da, unverfälschter Klang, tolle Optik, tragegefühl. Bässe da wo sie hingehören, kein rauschen Klingt auf jeden Fall vielversprechend.

Family kann Musik hören, ohne mich zu nerven, also haben alle etwas davon.Und nicht zu vergessen, Nerven sind bekanntlich: UNBEZAHLBAR!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.