Eltern – Kind – Blogparade: Aufgabe 5

Wie der ein oder andere vielleicht schon weiss mache ich bei testmama bei der Eltern-Kind-Blogparade mit, wir sind bereits bei der Aufgabe 5 angelangt und es bleibt spannend 🙂

 

Dies sind diese Woche die Aufgaben:

Teil 1:
Ich möchte diese Woche von euch wissen, wie ihr eure Kinder behandelt, wenn sie krank sind (Stichworte: Globuli? Schulmedizin? Hausmittel?) und wie ihr dafür sorgt, dass sie vielleicht gar nicht erst krank werden und gesund bleiben. Der ein oder andere hat evtl. auch an einem Erste-Hilfe-Kurs für Kinder teilgenommen und mag davon erzählen, auch das gehört zum Thema. Vielleicht ist euer Kind auch chronisch krank und ihr mögt erzählen, wie ihr damit umgeht.
Teil 2:
Wellness und Entspannung ist für Mamas und Papas ganz wichtig: was macht ihr, um für euch selbst eine Auszeit zu nehmen, abzuschalten und euch besser zu führen (das betrifft insbesondere die Zeit nach der Geburt, wenn oft die Nerven blank liegen)?
Teil 3:
Und zuguterletzt mag ich erfahren, welche Freizeitangebote ihr mit Kindern nutzt: vielleicht habt ihr ganz in der Nähe einen Zoo oder Tierpark oder geht jetzt im Winter gerne Schlitten fahren. Vielleicht sind eure Kinder schon älter und fahren auch selbst auf Freizeiten (was sich evtl. ganz wunderbar mit dem Wellnesspunkt von oben verknüpfen lässt).

Ihr könnt euch entweder auf einen Bereich konzentrieren oder über alle schreiben. Freuen würde ich mich diese Woche besonders über ein Foto (von eurem Medizinschrank? Eurer Wellnessoase? Einem Zoo?) oder über ein Bild, das eure Kinder malen. Oder ihr selbst? Seid kreativ, ich freue mich drauf!
Wie gewünscht (ihr wolltet das mehrstimmig so ) gibt es wieder Wortpflichtvorgaben: Bitte verwendet in euren Texten die Worte “Klettern” und “Omas Hausmittel“.

 

dazu kann man doch ordentlich was schreiben.
Tief Luftholen, Fingerchen lockern und auf die Tasten!!

 

Aufgabe 1

Wie behandel ich meine Kinder wenn sie krank sind, das ist ganz ehrlich unterschiedlich, es gibt je nachdem was sie haben viel Tee zu trinken, da hab ich eine breite Auswahl. Kräuter, Fenchel, Kamille. Je nachdem ob man nun Husten hat, Bauchweh oder sonstiges.

Ich bin keine Kräuterhexe habe aber die Erfahrung gemacht das man mit natürlichen Dingen oft weiterkommt und man nicht immer die Chemiekeule braucht.

 

Letztes Jahr im Januar kam unsere kleinste ins Krankenhaus. Erbrechen, austrocknung, Durchfall, Rota-Viren, sie kam an den Tropf und blieb eine Woche im Krankenhaus, ich habe echt gedacht mein Kind stirbt 🙁

Ich möchte sowas nie wieder erleben müssen, auch die Zeit danach war nicht einfach, wir waren ständig beim Arzt, ein leichter Husten reichte aus und die Maus war wieder krank. Die Medikamente stapelten sich, geholfen haben sie nicht wirklich. Was der kleine Körper zu sich nehmen musste das ist echt Wahnsinn, eine Chemie nach der anderen.

 

Ich entschied mich den Weg zu einer Homöophatin zu gehen, ich stand dem noch recht skeptisch gegenüber, ich wurde eines besseren belehrt.

Auf pflanzliche Basis wurde meiner Tochter ein Aufbaumittelchen bzw eine Aufbaukur verschrieben, und nach den ersten Einnahmen schlug sie direkt an, ein Wundermittel, zumindest war es das ab diesem Zeitpunkt für mich. Sie wurde nach der Kur ewig nicht mehr krank, zumindest nicht mehr so schlimm. Ihr Immunsystem war gestärkt, und das rein pflanzlich. Seitdem befasse ich mich ein wenig mehr mit der Homöopathie und greife oft eher zu Globulis wie Ferrum, Arnica oder ähnliches….vor kurzem kamen ein paar Schüssler Salze dazu. Schaden kann es auf keinen Fall deshalb ist es für mich ein Versuch wert, unser Immunsystem zu stärken.

Wir sind leider zur Zeit alle ständig krank, schauen wir mal, was wir draus machen können.

Omas Hausmittel habe ich leider nicht auf Lager, das einzige was ich kenne ist Zwiebelsaft.

  • Zwiebeln ganz klein schneiden
  • Zucker darüber streuen
  • nach etwa einer Stunde kann man den ersten Löffel nehmen

Gegen Husten, Halsweh etc. ansonsten kenne ich nur warmes Bier damit man ins schwitzen kommt. Was kennt ihr so?

Unser „Medizinschrank“ ist dennoch recht leer, das einzige was wir zur Zeit haben sind eben die paar verschiedenen Globulis, Paracetamol, Hustensaft, Fiebermittel, Fenchelhonig, Antibiotika und natürlich Pflaster

 

Teil 2 Entspannung

Oh man, Hilfe, was ist das? Ich entspanne mich vor dem PC, tobe mich in meinem Blog aus, so wie jetzt, das ist für mich Entspannung pur!

Ansonsten, ein Fremdwort. Ich finde zur Zeit einfach keine Ruhe. Tips nehm ich gern entgegen 🙂

Hach so ein bisschen Wellness, wäre echt mal wieder toll!
Teil 3 Freizeitangebote

Wir gehen total gerne in den Tierpark, meine Kinder und ich wir lieben das, Männe ist der Fahrer 🙂 Ein toller Park, mit vielen tollen Tieren die man sehen, berühren und erleben kann, füttern natürlich auch.
Der angrenzende Spielplatz, mit Burgen, Schaukeln, Wippen usw. lädt zum spielen, klettern udn entdecken ein.
Es ist immer wieder schön in Sommerhausen.
Die Bergfreunde sponsern diese Woche einen tollen Rucksack von Deuter, welcher mein absoluter Favourit ist. Sollte ich ausgelost werden, würde die Wahl auf den Rucksack fallen.
Es hat mal wieder Spass gemacht und bin gespannt was es in den anderen Blogs zu lesen gibt.Und natürlich was das nächste Thema sein wird 🙂

 

Anbei noch ein paar Bilder aus dem Tierpark.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.