Eltern – Kind – Blogparade: # 7

 

Neue Woche neues Glück, diesmal bin ich wohl nicht eine der letzten, wohl aber auch nur weil mir das Thema recht gut gefällt und ich denke das man darüber recht gut berichten kann.

Diese Woche ist die Aufgabenstellung:

Auch diese Woche gibt es wieder ein zweigeteiltes Thema und wie versprochen auch ein Pflichtwort:
1. Brot:
Babies und Kinder haben Hunger – sogar ziemlich viel davon. Was sind denn die Lieblingsgerichte eurer Kinder? Und wie kocht ihr? Was kocht ihr und womit? An die Babymamas: was war euer Lieblingsgericht? Erzählt mir alles, was euch zum Thema “Kinder und Essen” einfällt.
2. Spiele:
Rasseln? Mullwindeln? Gesellschaftsspiele? Egoshooter? Was spielen eure Kinder und was ist ihr aktuelles Lieblingsspielzeug? Spielt ihr vielleicht auch gemeinsam Spiele?
Die Pflichtworte der Woche lauten Rhabarber und Kinderspiel. Das sollte doch ein Kinderspiel sein, diese Wörter zu verwenden?

 

Babys und Kinder haben Hunger.
Wohl wahr.

Ich habe da eine Mäkeltante, und eine die so ziemlich alles isst. Meine grosse habe ich nicht lange stillen können, der Hunger war immer sehr gross, wirklich satt wurde sie nie. Ich habe bei ihr sicherlich so vieles falsch gemacht ala „magst du nicht? Gut koche ich etwas anderes“

Nun habe ich den Salat denn auch heute noch stochert sie im essen. Zwiebeln? Iiiiih, die werden gepult. Spinat? Bäääh, grün, mag ich nicht. Ganz so arg ist es nicht aber das sind 2 Dinge die sie einfach irgendwie nicht mag.
Kriegt sie allerdings nicht mit das irgendwo Zwiebeln drin sind, isst sie diese genüsslich mit.

 

Laura habe ich 1 Jahr gestillt, sie ist ein sehr zierliches Kind, und schnell haben wir mitbekommen das sie uns das essen vom Löffel schaut, somit hat sie recht fix bei uns ganz normal mitgegessen, wir wurden des öfteren bestaunt, wo das andere Kind beim grillen ihren Brei bekam biss Laura in die Bratwurst. So unterschiedlich sind die Mäuse.

Ja wie koche ich, gute Frage, ich bin keine besonders gute Köchin, ich würde es gern können aber man lernt ja bekanntlich nie aus.
Ich selber bin Vegetarier, nicht weil ich Fleisch nicht mag sondern weil mir die Viescherls so leid tun, meine Kinder dürfen aber Fleisch essen, es widerspricht sich vielleicht, aber sie müssen es sogar.
Demnach gibt es hier recht viel Gemüse und Salat.
Wo ich immer noch nicht ganz hinter steige, warum lieben Kinder Pommes, Mayo, Ketchup, Schnitzel? Alles fettige? Warum ist das immer voll der Renner?

Auch hier, das wird wenn wir es machen gefuttert als gäbe es kein morgen, mache ich eine schöne Gemüsepfanne, bleibt oft was über.

 

Thema Spiele.

Wir lieben Spiele und wir haben eine Menge davon, oft muss ich einzelteile wieder einsammeln, ich werde schier verrückt wenn ein Spiel nicht vollständig ist und würde es am liebsten gleich so wie es ist in den Müll werfen 🙂

Spiele werden seither immer oben gelagert, wir spielen auch gerne mal zusammen, wir haben erwachsenenspiele und das ein oder andere Kinderspiel

  • Carcassonne + diverse Zusatzteile
  • Die Siedler von Catan
  • Picturenary
  • Wer wars?
  • Wo wars?
  • Nino Delfino
  • Div. von Haba
  • Angelspiel
  • Cluedo
  • Rhababer, Rhababer, Rhababer….

Ich könnte noch zig aufzählen, für neue Spiele sind wir immer zu haben. Ich selber spiele auch gern am PC mal Online-(oder nicht Online)Rollenspiele, gespielt habe ich von Die 4. Offenbarung, bishin zu Metin, Runes of Magic, Morrorwind, Oblivion, Skyrim…. wobei es die Zeit einfach nicht zulässt aktiv zu spielen aber hin und wieder wenn ich an Mennes PC darf, so wie heute 😀 dann ist Skyrimzeit, zumindest für 1-2 Stunden in eine andere Welt flüchten. Das ist toll 🙂

Bei Spieltz kann man sich tolle Brettspiele  selbst gestalten, sowas fehlt noch in unserer Sammlung.

Nun schaue ich mal bei denen die ihren Bericht schon fertig haben, vielleicht finde ich ja den ultimativen Spieletip?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.