Eltern – Kind – Blogparade: # 13 Ende

Die Parade in der Form neigt sich dem Ende zu, schade eigentlich. Es hat immer sehr viel Spass gemacht, aber es ist ja nicht alle Tage 🙂 sie kommt wieder, keine Frage :))

 

„1. Vorschau und Rückblick – Kinder:
Was würdet ihr im Rückblick anders machen, wenn ihr an die Vergangenheit mit euren Kindern denkt? Den Altersabstand unter den Geschwistern? Einen bestimmten Erziehungsstil? Die Geburt? Das Stillen? Die Namenswahl? Nichts?
Wie seht ihr die Zukunft mit euren Kindern? Was liegt noch vor euch? Vor euren Kindern? Wünsche, Hoffnungen, Gedanken, – träumt ein wenig!
2. Vorschau und Rückblick – Eltern-Kind-Blogparade
Welche Aufgaben fielen euch leichter, welche schwerer? Was gefiel euch am besten? Bei welchem Thema habt ihr gerne bei anderen gelesen? Was gefiel euch vielleicht nicht so gut?
Wie seht ihr die Zukunft der Blogparade? Seid ihr auch weiterhin dabei, wenn es monatlich weitergeht? Wünscht ihr euch ein bestimmtes Thema? Wünsche, Hoffnungen, Gedanken – lasst sie mich wissen! Weil es das letzte Thema ist, freue ich mich außerdem, wenn ihr die Worte “Vater” und “Wehmut” einbaut.“

 

 

Testmama möchte wissen was ich anders machen würde in Bezug meiner Kinder, ich muss ehrlich gestehen da gibt es kaum etwas. Ich bin jung Mama geworden und selbst wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte würde ich nichts anders machen was aber mehr daran liegt das ich mir ein Leben ohne meine Kinder nicht mehr vorstellen kann.

In Bezug auf meine grosse da wäre ich lieber von Anfang an etwas Konsequenter gewesen nun hab ich nämlich oft den Salat 🙂 Namensänderungen würde es bei mir nicht geben ich mag den Namen 🙂
Ich wünsche mir für meine grosse das sie stets Gesund bleibt und es ihr nie an etwas fehlen wird, das ihr Kummer und Leid erspart bleibt, sie das schafft was sie sich vornimmt. Ich bin sicher das sie ihren Weg meistern wird und ich bin stolz das ich sie begleiten darf.

 

Bei meiner kleinen ist die Namensfrage etwas anders, ich würde „heute“ mich mehr durchsetzen und meine Laura „Laura Sophie“ nennen, im Herzen ist sie das aber auf dem Papier ist sie schlicht eine Laura. Ich wollte damals diskussionen aus dem Weg gehen, das würde ich heute fast 3 Jahre später nicht mehr tun, ich  habe sehr daran zu knabbern gehabt und es versetzt einen auch oft noch einen kleinen Stich ins Herz, es ist nur ein Name und macht nur einen geringen Teil meiner Laura aus.

Es ist schwierig über die Zukunft zu reden ich hoffe natürlich sehr das es meinen Kindern immer gut gehen wird für uns alle wünsche ich mir ein Leben ohne Sorgen, ausreichend Geld und Platz und stets ein lächeln im Gesicht. Meine Kinder sind mir das höchste und da setze ich alles daran das es meinen Mäusen gut geht.

 

 

Rückblick der Parade.

Ja nun ist sie zu Ende die tolle Parade, es gab Themen da sprudelten einen die Worte nur so über dann gab es Themen wo man wirklich lange grübeln musste aber an und für sich haben es doch sicher alle super gemeistert.
Was mir nicht gefallen hat waren die Geier die nur mitmachen weil sie etwas gewinnen wollten die Leute klatschten 2 Worte hin und das wars, das war schon sehr enttäuschend und da würd ich klar sagen „Thema verfehlt“ beim Thema Gedicht schreiben da hab ich doch ein Gedicht entdeckt was aus dem Internet kopiert wurde und als eigenes ausgegeben wurde, sowas ist einfach nicht fair.
Bei der Masse an Blogs hat man nicht immer alles lesen können aber doch war ich stets auf einigen und habe viele tolle Beiträge gelesen, gefreut hätte ich mich wenn jemand auch meinen Beitrag gelesen hätte das kam leider selten bis gar nicht vor, und wenn es jemand tat dann hat es mich sehr gefreut. Es ist sehr interessant die vielen Sichtweisen, Wortwahlen, Schreibstilen in sich aufzusaugen, dann gab es die Schnellschreiber, 5 Minuten nach veröffentlichung der neuen Aufgabe sah man meist Vroe von der Partie, genial, und dann so einen tollen Bericht zu jedem einzelnem Thema das zeigt eigentlich nur wieviel Spass die Parade gemacht hat. Ich bin mit Wehmut dabei, ein lachendes und ein weinendes Auge wie man so schön sagt, toll fand ich auch das man den ein oder anderen Vater lesen konnte, es war interessant die Sichtweisen eines Papa´s zu lesen.

Ein riesen Dank an Testmama die sich soviel Mühe soviel Arbeit und soviel Liebe 🙂 in das Projekt gesteckt hat.

Ein letztes mal die Nennung der Sponsoren

[kaum zu glauben das es Leute gab die sich darüber aufgeregt haben Sponsoren zu verlinken, ist nur fair wenn man was gewinnen kann oder?]

Bis zum nächsten mal

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.