Thermomix: Kräuterfaltenbrot

Dies war mitunter das erste was ich in meiner Thermine gemacht habe, seitdem kann ich nicht zählen wie oft ich dies Brot schon nachgemacht habe, das erste mal habe ich das Rezept aus der Finesse gehabt mitlerweile gibt es in der Rezeptwelt von Thermomix etliche Rezepte.

Ein tolles Brot das man wunderbar variieren kann, es geht superschnell, und schmeckt einfach, leider viel zu lecker. Leider weil man sich damit so vollfuttert und es demnach einfach viel zu schnell weg ist.

Für den Teig:

  • 2 TL Salz
  • 1/2TL Zucker
  • 1 Würfel Hefe (42g)
  • 50g ÖL
  • 600g Mehl (kann auch gemischt werden 300g Weizenmehl, 300g Dinkel)

 

Für die Kräuterbutter:

  • Frische Kräuter : Petersilie und Basilikum (ohne Stiel) 6-7 Stängel
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
  • 1 TL Salz
  • 130 g Butter, weich in Stücken

 

Ich beginne immer mit der Kräuterbutter dadurch spare ich das saubermachen vom Mixtopf und der Teig bekommt auch schon ein wenig Würze ab.

Knoblauch, Zwiebel und die Kräuter in den Mixtopf geben und bei 8 sec./ auf Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel alles nach unten schieben.

Die Butter und das Salz zugeben und  25 sec./Stufe 8 vermischen.

Kräuterbutter mit dem Spatel aus dem Mixtopf nehmen und zur Seite stellen.

 

Der Teig:

Hefe, Wasser und Zucker in den Topf geben und bei 2 min. 37 Grad / St. 2 erwärmen.

Mehl, Salz und Öl dazugeben und 2 min auf Teigstufe  kneten, Teig aus dem Mixtopf nehmen und zu einem backblechgroßen Rechteck ausrollen.

Den Teig zu einem Rechteck ausrollen und mit der Kräuterbutter bestreichen, ca 5 cm. breite Streifen abteilen und die Streifen zu wie eine Ziehharmonika in Falten legen. (Ist anfangs etwas schwer)

20151017_182631

Gefaltete Streifen in die Form geben und ca 20 Min. ruhen lassen, derweil eine beliebige Form einfetten und den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Faltenbrot ca 25-30 Minuten backen und geniessen.

20151017_191536

Ein richtig tolles Zupfbrot.

Wie wäre es anstatt der Kräuterbutter mit Tomatenpesto oder Basilikumpesto?

Oder mal etwas ganz anderes mit Zucker und Zimt?

Schmeckt zum grillen, zu Aufstrich, Suppen und/oder einfach nur so.

Weiterlesen

Thermomix: Panna Cotta

Tolle Nachspeise oder zum Frühstück, Mittag, Abend. 🙂 Einfach ausprobieren.

Kann man sicherlich auch gut ohne Thermomix zaubern.

 

Zutaten:
40 g Zucker
250 g Himbeeren (oder andere Früchte) TK, aufgetaut
10 g Zitronensaft
250 g weiße Schokolade
AgarAgar oder ähnliches * (vegetarische Variante von Gelatine, soviel zubereiten das es 6 Blatt Gelatine ergeben würde)

(*Agar Agar ist ein pflanzliches Bindemittel aus Meeresalgen, neutraler Geschmack. )

Zubereitung:

150 g Schokolade grob klein machen und in den Mixtopf geben 10 Sek./ St. 5 zerkleinern, mit dem Spatel alles nach unten schieben.
Sahne, Milch und Zucker zugeben: 7 Min./80°C/St.3 erwärmen. Das Geliermittel dazugeben und 1 Min /St.3  auflösen lassen.

 

Die Sahnemischung in kleine Gläser, Tassen oder Schüsselchen füllen oder wie hier in 200 ml große Weckgläser. Ca 4 Stunden im Kühlschrank festwerden lassen.

Mixtopf säubern und darin die Himbeersoße machen.

Zucker in den Topf geben und 8 Sek. St. 10 pulverisieren, Himbeeren und Zitronensaft dazu geben und 15 Sek. St.7pürieren. Die Soße auf das Panna Cotta geben.
Die restliche Schokolade 8 Sek. bei Stufe 6 / 10 Sekunden zerkleinern und über die Himbeersoße geben.

12507332_214189198921381_5422665107336139600_n

 

Weiterlesen