Salattorte

Vor einigen Tagen waren meine Mädels und ich walken, und wenn man so auf Diät ist und etwas sportelt kommt man immer irgendwie auf das Thema essen und man hat immer irgendwie Hunger oder Gelüste. Beim letzten mal als ergüsse voller Ideen in den Wald schallten das Wasser im Mund zerfloss und nur noch herunterbaumeln musste. Joa Bild perfekt!

Figurfreundliches grillen. Das war der Plan. So grübelte ich also was ich machen sollte. Meinen Eiersalat würde ich eh machen, den lieb ich einfach zu sehr. Gurkensalat gibts schon und dann kam mir die zündende Idee. Einfach genial!! Und das beste: ich werds wieder tun!

 

Salattorte

Eisbergsalat
Gurke
5 Eier
Mozzarella
Schwarze Oliven
Paprika
Frühlingszwiebeln
Mais
Tomaten (Cocktail oder ähnliche)
Käse
…was beliebt

Dressing:

3 kleine Becher Naturjoghurt
3 EL Miracle Whip, Kräuter, Pfeffer und Salz

Man brauch dazu einen Kuchenring den man auf einen Teller stellt, die gewaschenen Salatblätter werden so hineingelegt das der „Stiel“ in der Mitte ist und die Blätter über den Rand ragen. Wenn alles ausgelegt ist alles etwas festdrücken. Es wird empfohlen den Salat eine Weile in den Kühlschrank zu stellen damit es besser hält. (darauf hatte ich verzichtet, hatte ja keine Zeit *auf die Uhrtipp)

Gurken in Scheiben schneiden und darauf legen, weitere Zutaten darauf schichten, die Reihenfolge ist egal wichtig ist das man alles immer etwas andrückt. Zum Schluss noch etwas Käse darüber reiben, verzieren und ab in den Kühlschrank damit. Ein Kühlung von 12 Stunden ist am besten da sich alles etwas festigt. Bevor der Rand gelöst wird den Teller abkippen da sich da reichlich Flüssigkeit sammelt.

Aus 3 kleine Becher Naturjoghurt, 3 EL Miracle Whip, Kräuter, Pfeffer und Salz einen Dressing herstellen.
Bei uns kam noch frischgepresster Knoblauch dazu.
Einfach lecker.

Ihr hättet die Blicke sehen sollen als ich mitteilte das ich eine Torte mache/gemacht habe 😀

Weiterlesen

Eiersalat

Diesen Salat hab ich in den letzten Wochen so häufig gemacht, unglaublich, der geht einfach schnell und hat bisher allen immer geschmeckt. Wir essen ihn zum grillen, Kartoffeln, auf Brot und ..oder…oder…oder. Eigentlich „fast“ zu allem.

 

Purples Eiersalat (na eigentlich ist dieses Rezept von meinem besten Freund, Koch und immer sehr sehr kritisch mit mir. Ich hasse dich dafür :P)

10 Eier
1-2 Becher Creme Fraiche
Tomatenmark
Salz, Pfeffer
Kräuter
Schnittlauch, Petersilie oder ähnliches

Eier ein wenig mehr als wachsweich kochen, Pellen und das Eiweiss vom Eigelb trennen. Eigelb in eine Schüssel geben und zerdrücken, Creme Fraiche einen EL Tomatenmark (vll eine Prise Zucker dazu) Salz und Pfeffer dazu geben.
Eiweiss in kleine Würfel schneiden und dazugeben, Kräuter kleinhacken und unterheben. Der Salat schmeckt am besten wenn man ihn etwas ziehen lässt, toll dazu schmecken auch ein paar Pilze oder Spargelspitzen, Mandarinen gehen auch.

Weiterlesen

White Chocolate Cheesecake

Ich habe ja bei „say cheese eat cakes“ mitgemacht, ausgewählt hatte ich mir aus der Liste den White Chocolate Cheesecake.
Ich habe leider eine zu grosse Form genommen somit war mein Kuchen etwas flacher. Super einfaches Rezept und absolut eine Sünde Wert.

White Chocolate Cheesecake aus dem Buch „Cheese Cake“ von Dr. Oetker

Für den Boden :

200 g Amarettini ( ital. Mandelmakronen )
125 g Butter

Für die Füllung :

250 g weiße Kuvertüre
50 Pflanzenfett ( Palmin )
125 g Creme Fraiche
600 g Doppelrahm-Frischkäse
1 Pck. Dr. Oetker Finess Orangenschalen-Aroma

Zum Garnieren :

50 g weiße Kuvertüre
50 g Amarettinibrösel

___________________________________________

1. Für den Boden Amarettini in einen Gefrierbeutel geben. Den Beutel fest verschließen. Amarettini mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Keksbrösel in eine Rührschüssel geben. Butter zerlassen, zu den Keksbröseön geben und gut verrühren. (Wir haben die Amarettini gleich in der Tüte gelassen und so zerbröselt)

2. Eine Springformrand ( Durchmesser 24 cm auf eine mit Tortenspitze oder Backpapier belegte Tortenplatte legen ). Die Bröselmasse darin verteilen und mit einem Löffel gut zu einem Boden andrücken. Den Bröselboden in den Kühlschrank stellen.

3. Für die Füllung Kuvertüre in Stücke hacken. Zwei Drittel davon mit Pflanzenfett in einem Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Den Topf aus dem Wasserbad nehmen. Restliche Kuvertüre darin unter Rühren schmelzen. Creme Fraiche unter die Kuvertüre rühren.

4. Frischkäse mit Orangenschalen-Aroma verrühren. Die Kuvertüremasse mit einem Mixer ( Rührstäbe ) unter Rühren hinzugeben. Die Frischkäse-Kuvertüre-Masse auf höchster Stufe zu einer glatten Creme verrühren. Die Frischkäse-Schokoladen-Creme auf den Bröselboden in den Springformrand geben und glatt streichen. Den Cheesecake etwa 5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Springformrand lösen und entnehmen.

5. Zum Garnieren die Cheesecakeoberfläche mit geschapter Kuvertüre garnieren und den Cheesecakerand mit Amarettinibröseln bestreuen. Cheesecake in kleine Stücke schneiden.

 

 

 

Weiterlesen

Schnecken


Wenn es mal wieder schnell gehen muss, für Schule, Kigafeste oder auch daheim dann gibts hier Blätterteigschnecken. Gefüllt und gut und gern mit Käse bestreut. Die gehen immer. Schnell, einfach, günstig und lecker 🙂

Zutaten:

  • Blätterteig
  • Frischkäse (Kräuter) oder ähnliches
  • Käse zum bestreuen.

Die Blätterteigplatte mit dem Kräuterfrischkäse bestreichen und das ganze einrollen. Nun nur noch von der Rolle Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 200 Grad backen, eine genaue Uhrzeit habe ich leider nicht da ich immer nach Augenmaß gehe, wenn die fertig sind sieht man es aber ganz genau. Wer mag kann noch Käse darüber streuen.

Man kann das auch gut mit Käse und Lachs machen, Thunfisch oder ähnliches, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Weiterlesen